Ludwigstraße 26 ½
95444 Bayreuth
Tel. 0921 - 64340
Fax: 0921 - 513461
praxis@dr-klaus.de

Beitragsseiten

auch: „Wurzelbehandlung“ genannt

Anlass für eine Wurzelbehandlung ist meist eine tiefe Karies. Dabei dringen Bakterien in das Wuzelkanalsystem was zur Entzündung der Pulpa führt und starke Schmerzen verursachen kann.

zahnarztDie notwendige endodontische Behandlung hat zum Ziel, das gesamte entzündete Gewebe aus dem Inneren des Zahns zu entfernen. Damit dies vollständig gelingt, kommt in der modernen Endodontie ein OP-Mikroskop zum Einsatz. Damit können auch kleine, zusätzliche Kanäle und Verbindungslinien dazwischen erkannt und behandelt werden.
Nur wenn alle Teile des Wurzelkanalsystems gesäubert, desinfiziert und dicht verschlossen werden können, besteht eine Aussicht auf Erfolg. Dann kann auch eine Entzündung, die sich bereits im Umfeld der Zahnwurzeln ausgebreitet hat, ausheilen. Bei Erstbehandlungen gelingt dies in aller Regel gut.
Wurde ein Zahn jedoch schon einmal erfolglos wurzelbehandelt, ist eine Revisionsbehandlung notwendig. Hierzu muss die alte Wurzelfüllung komplett entfernt und das gesamte Kanalsystem neu behandelt werden.
Nur in Ausnahmefällen ist eine endodontische Chirurgie (Wurzelspitzenresektion) nötig.

Dr. med. dent. Helmut Klaus
Parodontologen
in Bayreuth auf jameda
Dr. med. dent. Helmut Klaus
Implantologen
in Bayreuth auf jameda